Der gebürtige Passauer David Zimmerschied stand zum ersten Mal mit 12 Jahren unter der Regie seines Onkels Sigi Zimmerschied für die Kinosatire "Schartl" (1994) vor der Kamera. Im Anschluss an sein Schauspielstudium in München folgte seine erste Hauptrolle in der internationalen Romanverfilmung "Der geköpfte Hahn" (2006, Regie: Marjan Vajda, Radu Gabrea), die ihm eine Nominierung für den Undine Award einbrachte. Seitdem spielte er in zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen wie den ersten beiden Teilen von Marcus H. Rosenmüllers Coming-of-Age Trilogie "Beste Zeit" (2007) und "Beste Gegend" (2008), "Die Frau des Polizisten" (2010, Regie: Philip Gröning), der bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig den Spezialpreis der Jury gewann, Doris Dörries "Klimawechsel" (2010), dem vielfach ausgezeichneten Dreiteiler "Unsere Mütter, unsere Väter" (2013, Regie: Philipp Kadelbach), in der norwegischen Serie "Saboteure im Eis - The Heavy Water War" (2015, Regie: Per-Olav Sørensen), "Tannbach - Schicksal eines Dorfes" (2015, Regie: Alexander Dierbach) oder Oliver Hirschbiegels Kinodrama "Elser – Er hätte die Welt verändert" (2014), das auf der Berlinale Premiere feierte und 2015 mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Im selben Jahr setzte er seine Zusammenarbeit mit Oliver Hirschbiegel mit dem Dreiteiler "The same sky - Der geteilte Himmel" fort. Der Spionagethriller feierte auf der Mipcom in Cannes 2016 Premiere. Weitere Projekte in der Filmografie des Wahl-Münchners sind die Krimikomödie "Maria Mafiosi" (2017, Regie: Jule Ronstedt), das Kinodrama "Whatever Happens" (2017, Regie: Nils Laupert), "Tatort - Schwarzwald" (2017, Regie: Umut Dağ), die schwarze Komödie "Kill me today, tomorrow I´m sick" (2017, Regie: Joachim Schroeder, Tobias Streck), "Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot" (2018, Regie: Philip Gröning), der bei der Berlinale uraufgeführt wurde, die preisgekrönte Thrillerserie "Der Pass" (2019, Regie: Cyrill Boss, Philipp Stennert) und "Blackout" (2021, Regie: Lancelot von Naso, Oliver Rihs), die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Marc Elsberg. Seit 2020 gehört er als Archivar Andreas Zollner zum Team der Schwarzwald-Krimireihe. Abgedreht sind der neue Fall "Ein Schwarzwaldkrimi - Schneekind" (Regie: Marcus O. Rosenmüller) und der TV-Zweiteiler "Mordach" (Regie: Roland Suso Richter). Im Herbst ist er in der historischen Miniserie "Haus der Träume" (2022, Regie: Sherry Hormann, Umut Dağ) zu sehen, die Premiere auf dem Filmfest München feierte, ebenso wie die sechsteilige Thriller-Drama-Serie "Munich Games" (2022, Regie: Philipp Kadelbach), die ab 04.09. auf Sky verfügbar ist. Am 03.11. startet die Kinokomödie "Wer gräbt den Bestatter ein?" (2022, Regie: Tanja Schmidbauer, Andreas Schmidbauer). Aktuell ist er in der 3. Staffel von "Das Boot" (2022, Regie: Hans Steinbichler, Dennis Gansel) auf Sky und neben Liv Lisa Fries in "Zwischen uns" (2022, Regie: Max Fey) im Kino zu sehen.

Nachrichten Aktuelles zu David Zimmerschied

23.05.2022

Feiert mit der sechsteiligen Thriller-Drama-Serie MUNICH GAMES (Regie: Philipp Kadelbach) und HAUS DER TRÄUME (Regie: Sherry Hormann, Umut Dağ) Premiere auf dem Filmfest München.

13.07.2022

Ist ab 4.9. in der sechsteiligen Thriller-Drama-Serie MUNICH GAMES (Regie: Philipp Kadelbach) auf Sky zu sehen und aktuell in ZWISCHEN UNS (Regie: Max Fey) im Kino. Am 03.11. startet die Kinokomödie UND WER GRÄBT DEN BESTATTER EIN? (Regie: Tanja Schmidbauer, Andreas Schmidbauer).

Vita

Auszeichnungen

Jahr Titel
2020

Grimme Preis | Fiktion | DER PASS

2018

Montreal World Film Festival Silver Zenith Award | "The Best First Fiction Feature Film" | KILL ME TODAY, TOMORROW I'M SICK

2014

International Emmy | TV Movie / Miniserie | UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER

2014

Goldene Kamera | Bester Fernsehfilm | UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER

2013

Internationale Filmfestspiele Venedig | Spezialpreis der Jury | DIE FRAU DES POLIZISTEN

2013

Deutscher Fernsehpreis | Bester Mehrteiler | UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER

2007

Nominierung Undine Award | Bester jugendlicher Hauptdarsteller in einem Kinofilm | DER GEKÖPFTE HAHN

Kino

Jahr Titel
2021

WER GRÄBT DEN BESTATTER EIN? | Regie: Tanja Schmidbauer, Andreas Schmidbauer

2021

BIS ES MICH GIBT | Abschlussfilm HFF München | Regie: Sabine Koder

2020

ZWISCHEN UNS | Regie: Max Fey

2020

DIE SIMULATION DES SEINS | Abschlussfilm Filmakademie Baden-Württenberg | Regie: Stefan Bürkner

2020

WEIßBIER IM BLUT | Regie: Jörg Graser

2019

GUNPOWDER MILKSHAKE | Regie: Navot Papushado

2018

THE REPORT | Regie: Peter Bebjak

2018

ICH BIN BEI DIR | Kurzfilm Ifs Köln | Regie: Simon Schneider

2018

NAIWAN-VERLASSEN | Abschlussfilm HFF München | Regie: Andreas „Earnay" Irnstorfer

2018

BLEI | Abschlussfilm HFF München | Regie: Benjamin Leichtenstern

2017

KILL ME TODAY, TOMORROW I'M SICK | Regie: Joachim Schroeder, Tobias Streck

2016

MARIA MAFIOSI | Regie: Jule Ronstedt

2016

WHATEVER HAPPENS | Regie: Niels Laupert

2015

VAMPIRSCHWESTERN III | Regie: Tim Trachte

2015

BLAUE STUNDE | Kurzfilm | Regie: Marc Steck

2014

ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDER | Regie: Oliver Hirschbiegel

2013

MEIN BRUDER HEIßT ROBERT UND IST EIN IDIOT | Regie: Philip Gröning

2011

WAS MACHEN FRAUEN MORGENS UM HALB VIER | Regie: Matthias Kiefersauer

2010

DIE FRAU DES POLIZISTEN | Regie: Philip Gröning

2009

DOT - DAS FEUERNEST | Regie: Anatoli Mateshko

2009

ROTE HANDSCHUHE | Regie: Radu Gabrea

2007

BESTE GEGEND | Regie: Marcus H. Rosenmüller

2006

DER GEKÖPFTE HAHN | Regie: Radu Gabrea

2006

BESTE ZEIT | Regie: Marcus H. Rosenmüller

1992

SCHARTL | Regie: Sigi Zimmerschied

TV

Jahr Titel
2022

SCHWARZWALDKRIMI - SCHNEEKIND | Reihe | Regie: Marcus O. Rosenmüller

2021

DAS HAUS DER TRÄUME | Serie | Regie: Sherry Hormann, Umut Dağ

2021

MUNICH GAMES | Regie: Philipp Kadelbach

2021

MORDACH | Zweiteiler | Regie: Roland Suso Richter

2020

BLACKOUT | Regie: Lancelot Von Naso, Oliver Rihs

2020

DAS BOOT | 3. Staffel | Regie: Hans Steinbichler, Dennis Gansel

2020

SCHWARZWALDKRIMI - WALDGERICHT | Zweiteiler | Regie: Marcus O. Rosenmüller

2018

UND TOT BIST DU | Reihe | Regie: Marcus O. Rosenmüller

2018

BAYERNS WEG ZUR DEMOKRATIE | Doku-Fiction | Regie: Gabriele Rose

2018

DER PASS | 1. Staffel | Regie: Philipp Stennert, Cyrill Boss

2017

WINTERHERZ - TOD IN EINER KALTEN NACHT | Regie: Johannes Fabrick

2017

TATORT - SONNENWENDE | Regie: Umut Dağ

2017

TRACTOR | Serienpilot | Regie: Oliver Mielke

2017

MÜNCHEN MORD - DIE GANZE STADT EIN DEPP | Reihe | Regie: Sascha Bigler

2017

SCHWARZACH 23 - UND DER SCHÄDEL DES SAATANS | Serie | Regie: Matthias Tiefenbacher

2017

KRIEG DER TRÄUME | Serie | Regie: Jan Peter, Frédéric Goupil

2016

DER STAATSANWALT - TÖDLICHE ÜBERNAHME | Serie | Regie: Martin Kinkel

2015

HATTINGER UND DER NEBEL - EIN CHIEMSEEKRIMI | Regie: Viviane Andereggen

2015

DER GLEICHE HIMMEL | Dreiteiler | Regie: Oliver Hirschbiegel

2015

SERVUS BABY | Serienpilot, Abschlussfilm HFF München | Regie: Natalie Spinel

2014

TANNBACH | Dreiteiler | Regie: Alexander Dierbach

2014

STORNO - TODSICHER VERSICHERT | Regie: Jan Fehse

2013

SABOTEURE IM EIS - THE HEAVY WATER WAR | Serie (Norwegen) | Regie: Per-Olav Sørensen

2013

LANDAUER | Regie: Hans Steinbichler

2013

MÜNCHEN 7 - TÄUSCHUNGEN | Regie: Franz Xaver Bogner

2011

TATORT - EIN GANZ NORMALER FALL | Regie: Torsten C. Fischer

2011

UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER | Mehrteiler | Regie: Philipp Kadelbach

2009

KLIMAWECHSEL | Miniserie | Regie: Doris Dörrie, Vanessa Jopp, Gloria Behrens

2009

MASSERBERG | Regie: Martin Enlen

2008

DR. HOPE - EINE FRAU GIBT NICHT AUF | Mehrteiler | Regie: Martin Enlen

2008

DIE DRACHEN BESIEGEN | Regie: Franziska Buch

2008

TOTENTANZ | Regie: Corbinian Lippl

2007

ZUR SACHE LENA | Mehrteiler | Regie: Bernd Fischerauer, Bernhard Stephan

2006

DAS GEHEIMNIS DES KÖNIGSSEES Regie: Marcus O. Rosenmüller

Theater

Jahr Titel
2013 - 2009

DRACULA | Theater der Stadt Wolfsburg/Theater Hameln | Regie: Konstantin Moreth

2010 - 2009

DER BRANDNER KASPAR UND DAS EWIGE LEBEN | Stadttheater Ingolstadt | Regie: Dominik von Gunten

2006

GEIERWALLY | Theater Kanton Zürich | Regie: Regie: Jordi Vilardaga

2005

BLAUBART - DIE HOFFNUNG DER FRAUEN | Metropoltheater München | Regie: Gisela Maria Schmitz

2005

DAS FLOß DER MEDUSA | Festspiele Weilheim | Regie: Yvonne Borsch